Deutsch English
Drehzahlmesser Motoscope classic 10 0-10.000 U/min. Gehäuse schwarz Ring schwarz - Instrumente

Drehzahlmesser Motoscope classic 10 0-10.000 U/min. Gehäuse schwarz Ring schwarz


UVP: 479,95 EUR
431,96 EUR
inkl. ges. MwSt. 16%
zzgl. Versandkosten
Menge:
Details
Drehzahlmesser Motoscope classic 14 schwarz - Instrumente

Drehzahlmesser Motoscope classic 14 schwarz


UVP: 479,95 EUR
431,96 EUR
inkl. ges. MwSt. 16%
zzgl. Versandkosten
Menge:
Details
Ersatzmagnetset (3 Stück) Koso, 6mm Durchmesser x 5mm - Instrumente

Ersatzmagnetset (3 Stück) Koso, 6mm Durchmesser x 5mm


UVP: 9,95 EUR
8,96 EUR
inkl. ges. MwSt. 16%
zzgl. Versandkosten

Menge:
Details
Ganganzeige Daytona NANO 2 - Instrumente

Ganganzeige Daytona NANO 2


98,96 EUR
inkl. ges. MwSt. 16%
zzgl. Versandkosten

Menge:
Details
Gehaeuse für Tacho 360-260, schwarz - Instrumente

Gehaeuse für Tacho 360-260, schwarz


UVP: 13,95 EUR
12,89 EUR
inkl. ges. MwSt. 16%
zzgl. Versandkosten

Menge:
Details
Gehäuseschale f. original Tacho und DZM, Suzuki GSF 1200 N/S Bandit, 96-00 - Instrumente

Gehäuseschale f. original Tacho und DZM, Suzuki GSF 1200 N/S Bandit, 96-00


UVP: 54,95 EUR
49,46 EUR
inkl. ges. MwSt. 16%
zzgl. Versandkosten
Menge:
Details
Halteblech MSP A schwarz - Instrumente

Halteblech MSP A schwarz


UVP: 32,95 EUR
29,66 EUR
inkl. ges. MwSt. 16%
zzgl. Versandkosten
Menge:
Details
Halteblech MST A poliert - Instrumente

Halteblech MST A poliert


UVP: 32,95 EUR
29,66 EUR
inkl. ges. MwSt. 16%
zzgl. Versandkosten
Menge:
Details
Halteblech MST A schwarz - Instrumente

Halteblech MST A schwarz


UVP: 25,95 EUR
24,09 EUR
inkl. ges. MwSt. 16%
zzgl. Versandkosten
Menge:
Details

Instrumente

Wem die Standard-Instrumente am eigenen Roller nicht mehr gefallen, kann sich in dieser Kategorie das passende neue Cockpit zusammenstellen. Hier finden sich digitale Tachos und Drehzahlmesser, verschiedene Halterungen für entsprechende Instrumente, Schrauben, Messinstrumente und natürlich auch ganze Cockpit-Kits, die quasi das "Rundum sorglos Paket" darstellen.
Wer jetzt denkt: "Oje, einen neuen Tacho oder Drehzahlmesser einbauen ist bestimmt sehr kompliziert, da sind so viele Kabel und ich will nichts falsch machen", der kann trotzdem beruhigt ein neues Instrumententeil bestellen, denn der Einbau gestaltet sich dank ausführlicher Anleitung leichter als vermutet.

Einbau eines neuen Tachos

Es gibt zwei Möglichkeiten einen neuen Tacho einzubauen. Entweder als direkten Ersatz für den alten Tacho, oder parallel dazu, weil der neue Tacho nicht in die Aussparung im Gehäuse passt.
Wir gehen in dieser Anleitung davon aus, dass es sich um einen zusätzlichen digitalen Tacho handelt, der am Lenker befestigt werden soll.
Zuerst muss ein passender Platz für den Tacho gefunden werden. Dieser sollte die normale Sicht nicht behindern, aber durch leichtes Senken des Kopfes im Blickfeld des Fahrers landen. Außerdem darf bei montiertem Tacho die Lenkbewegung nicht behindert werden, zum Beispiel durch Anschlagen am Tank. Wird der Tacho am Lenker montiert, liegen gummierte Unterlagen dabei, die die Haftung verbessern und gleichzeitig die Vibrationen dämpfen sollen. Ist der Tacho platziert, müssen natürlich die Kabel verbunden werden. Die Vorgehensweise und die Zugehörigkeit der Kabel sollten der Einbauanleitung entnommen werden, damit es nicht zu Verwechselungen kommt. Wichtig beim Anschließen der Kabel ist, dass die Verbindung der Stromversorgung über die Zündung läuft, der Tacho also nur in der Stellung "On" mit Strom versorgt wird. Anderenfalls würde er bei längerer Standzeit die Batterie leersaugen. Nun steht man vor der Entscheidung, ob die Geschwindigkeit am Vorder- oder Hinterrad gemessen werden soll. Der grundsätzliche Einbau unterscheidet sich aber kaum, daher kann hier frei entschieden werden.
Wird das Vorderrad gewählt, wären die Arbeitsschritte wie folgt:
Der Magnet wird entweder an der Befestigung der Bremsscheibe angeschraubt, oder mit Hilfe von Zwei-Komponentenkleber am Bremsscheibenträger oder der Felge angebracht. Der Sensor hingegen wird im Normalfall an die Gabel montiert. Hier sollte man den Sensor erst vorsichtig und locker mit Kabelbindern befestigen und ausrichten. Sensor und Magnet dürfen sich nicht berühren, sobald das Rad sich dreht. Nachdem der Sensor dann fest montiert wurde, kann das Kabel zum Tacho gelegt werden. Überschüssige Kabellänge kann in der Verkleidung oder im Scheinwerfergehäuse versteckt werden. Das überschüssige Kabel sollte mit Kabelbindern zusammengehalten und im "Versteck" fixiert werden.

*(0,14 Euro / Min. aus dem Festnetz, max. 0,42 Euro / Min. aus dem Mobilfunknetz)

Dieser Shop setzt eine Technologie ein, die in Kürze nicht mehr unterstützt wird.

Mehr Informationen